24 Mai 2023

Emissionsreduzierung durch industrielle Isolierung: Wie geht das?

Dämmsysteme, die bei der industriellen Isolierung eingesetzt werden, erweisen sich als wirksam bei der Reduzierung von CO2-Emissionen.

In der Tat wird Kohlendioxid, das in großen Mengen in die Atmosphäre ausgestoßen wird, als Hauptverursacher des Klimawandels angeführt.

Die Auswirkungen sehen wir leider gerade in diesen Tagen.

Reduzierung der CO2-Emissionen: der Wendepunkt in der industriellen Isolierung

Im Laufe der Zeit wurden viele Initiativen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen ergriffen.

Im Bereich der EU-Politik – denken Sie an das Kyoto-Protokoll, das Pariser Abkommen, COP21 – und natürlich im Bereich der Technologie: mit Projekten zur Energieeffizienz und Energieeinsparung, mit dem Schwerpunkt auf erneuerbaren Energien und der Kreislaufwirtschaft.

Im industriellen Kontext ist der effektivste Durchbruch jedoch die Isolierung.

Denn sie garantieren die gleichen Produktionsraten, aber auf eine nachhaltigere Art und Weise: Durch den geringeren Wärmeverlust kann die Anlage Brennstoff einsparen, um die Betriebstemperaturen konstant zu halten, wodurch Energie gespart und Emissionen reduziert werden.

Emissionsreduzierung durch industrielle Isolierung: Businesses First!

Dies geschieht nicht nur aus gutem Gewissen oder aus reinem ökologischem Empfinden. Die Reduzierung der CO2-Emissionen ist für die Unternehmen auch wirtschaftlich sinnvoll.

Die Debatte über den Klimawandel wird von der Zivilbevölkerung sehr ernst genommen. In der kollektiven Vorstellung sind es die Industrien, die hauptsächlich für die Freisetzung von Kohlendioxid verantwortlich sind.

Und das ist noch nicht alles: Wärmedämmsysteme sorgen für erhebliche Energieeinsparungen, so dass mehr Geld gewinnbringend für das Unternehmen investiert werden kann.

Nicht zu unterschätzen ist also die Tatsache, dass es für einen anspruchsvollen Verbraucher ein großes Lob darstellt, wenn er weiß, dass ein Unternehmen sich mit Isoliersystemen ausstattet, um die Gesundheit des Planeten zu bewahren, was sich auch auf das Image auswirkt.

Die Auswirkungen der Isolierung sind seit langem bekannt!

Was die Nachhaltigkeit betrifft, so sind die Vorteile der industriellen Isolierung seit langem bekannt.

Bereits im Jahr 2012 hat eine von Ecofys veröffentlichte Studie das Potenzial dieser Wärmedämmsysteme hervorgehoben.

Die angenommenen Zahlen schätzten eine Einsparung von 49 Millionen Tonnen Treibhausgasen und 620 PJ beim Kraftstoffverbrauch.

Eine Einsparung, die laut der Studie dem Energieverbrauch von 10 Millionen Privathaushalten entspricht.

In der Studie wurde die Energierückgewinnung vorhergesagt; der wissenschaftliche Leiter bezeichnete die Rückgewinnung derselben Investition innerhalb eines Jahres als eine große Geschäftsmöglichkeit.

Dann gab es eine Diskussion über die 10% der Industrieanlagen, die nicht oder mit veralteten Systemen isoliert sind.

Ein Ergebnis, das das Resultat von Fehlinvestitionen in die industrielle Isolierung war.

In Anbetracht der steigenden Preise für fossile Brennstoffe – mit denen wir in der Tat rechnen müssen – erhoffte man sich jedoch in den kommenden Jahren eine höhere Investition in Isolierprodukte.

Reduzierung der CO2-Emissionen: Fortschritte bei der Energieeffizienz

Dank industrieller Isolierung und anderer energieeffizienter Systeme hat sich die Menge der gesamten CO2-Emissionen im Laufe der Jahre deutlich verringert.

Für den Zeitraum von 1990 bis 2019 bescheinigt das Higher Institute for Environmental Protection and Research diesen Rückgang auf einen Prozentsatz von 19 %, mit Daten für mehrere Unternehmen in der Produktionskette.

Industrielle Isolierung

Teknovis3 verzeichnet ebenso ermutigende Daten über den Einsatz seiner Isolierprodukte: thermische Produkte für Heiß- und Kaltkreisläufe, Rohrleitungsprodukte und Isolierprodukte für Pumpen, Ventile und Filter.

Durch die Verringerung des Wärmeverlustes durch die Teknovis3-Isolierung kann mit dem GAIA-Gerät eine Reduzierung von 1020 Tonnen Emissionen pro Jahr mit besonderer Genauigkeit überwacht werden (Fall eines Teknovis3-Kunden aus dem Lebensmittelsektor).

Reduzierung der CO2-Emissionen durch industrielle Isolierung: Worauf ist zu achten?

Die Reduzierung der CO2-Emissionen durch industrielle Dämmstoffe ist ein sensibles Thema und kann nicht allein durch die Installation erreicht werden.

Damit die gewünschten Ergebnisse erzielt werden können, muss die Professionalität während des gesamten Lebenszyklus des Isoliergeräts gewährleistet sein.

Ein Ziel, das Teknovis3 mit drei Tools erreicht:

  • TEK-SEM-Methode: Installation des isolierenden Artefakts mit spezifischer Analyse der industriellen Umgebung und Kartierung jeder zu isolierenden Ecke.
  • Kontinuierliche Verfolgung und Überwachung der Ergebnisse mit der Gaia-Plattform.
  • TeknoCode: bequeme und sofortige Pflege von Artikeln mit einem eindeutigen Code, der dem Produkt zugewiesen und bei Bedarf mit einer WebApp verknüpft wird.

Teknovis3 Isolierprodukte

Wenn Sie Informationen zu unseren Teknovis3 Produkten und Lösungen wünschen, füllen Sie bitte das Formular auf der entsprechenden Seite aus.

Mehr lesen

Heutzutage werden die Wege zur Gewinnoptimierung und Abfallreduzierung in Industrieanlagen immer kühner, insbesondere im Bereich der industriellen Isolierung. Hier fördern Forschung und Entwicklung kühne, innovative Lösungen. Unternehmen mit komplexen Industrieanlagen...

Bei der Entwicklung eines industriellen Isolierprodukts sind nicht nur die Kriterien der Wärmeleitfähigkeit und der Umweltverträglichkeit ausschlaggebend für die Realisierung. Vor allem in der Designphase des Produkts selbst und bei...

Im Hinblick auf die Ziele der ökologischen Nachhaltigkeit, die die Zivilgesellschaft anstrebt, erweist sich nichts als effektiver als industrielle Isoliergeräte. Maßgeschneiderte Produkte für Energieeinsparungen in Warm- und Kaltzyklen. Die durch...









    Füllen Sie das Formular aus
    um Informationen anzufordern

    Finden Sie heraus, wie Teknovis3-Lösungen Ihr Unternehmen verändern können.

    Kontaktieren Sie uns noch heute für ein persönliches Beratungsgespräch und beginnen Sie Ihre Reise zu einer noch nie dagewesenen Energie- und Betriebseffizienz.